Spurenkreis

Kunst in all ihren Facet­ten & Genre, braucht einen Raum! Einen Raum um geschaf­fen wer­den zu kön­nen, einen Raum um zu erschei­nen und sich zu ent­fal­ten, einen Raum um mit den Men­schen in Ver­bin­dung tre­ten zu kön­nen… Das ist der Spurenkreis. Kunst hin­ter­lässt Spu­ren der Men­schen, im Kreis der Schaf­fen­den & der Betrach­ter liegt Begeg­nung… Dies ist ein Raum der Begegnung. Ent­de­cken Sie die ver­schie­de­nen Spu­ren, fin­den Sie sich ein, betrach­ten, hören und lesen Sie.

Warenkorb

Neueste Einträge

Erscheinungen, Gleichnis, Theater

Im Schein des Feuers – Gleichnisaufführung

„..Im Scheine des Feuers, begegnen sich Dunkelheit und Licht… Und läutern die Seele, weil es das Schweigen bricht.. Und öffnet die Herzen, weil es geborgen macht, befreiet den Geiste, weil es Gedanken entfacht – in stillen Schatten, im Scheine des Feuers, in der Nacht…“

Aus dem Gleichnis “Im Schein des Feuers” von R. Rehahn.

Drei Fragmente, in einer Ensemble – Aufführung des Theaters der Dämmerung am 08. 10. 2006, um 12 Uhr in der Evangelischen Kreuzkirche in Tokio…

Aus der Dunkelheit tritt eine Gestalt in das Licht und erzählt von seiner Wandlung zu einem Wächter des Feuers und von dessen heilsamer Wirkung… 

Im Feuer aber liegt auch Schatten, und so muß der Wächter bald selbst einem beschwerlichen Pfad folgen.. Als eine verwirrte Gestalt, begegnet er an einer Himmlischen Quelle dessen Hüter und das reine Wasser läßt ihn erkennen was aus ihm geworden ist…

Im Schein des Feuers findet er schließlich zu seinem Weg.