Die Wellen des Meeres kommen und gehen, doch manchmal brechen sie ohne Vorwarnung oder Erbarmen… Die Lebensbarken unsicher zwischen rettendem Ufer, steinigen Riffen und fernem Horizont vor sich her treibend. Der Taifun wütete den Tag über das Land, mit stürmischen Winden und peitschenden Regenströmen, mehr als nur Wolkenmassen vor sich hergeschoben, den Himmel schließlich klärend, um…„Der plötzliche Wandel der Gezeiten“ weiterlesen

Ishizu ist ein Tokioter mit einer Leidenschaft für die Photographie! Dann, wenn die Millionenstadt am ruhigsten ist, in den frühen Morgenstunden und am Abend ist er in der Stadt und in seinem Viertel unterwegs um Momente einzufangen. Dazu ist die fließendende Welt des besonderen japanischen Nachtlebens eines seiner bevorzugten Motive. Ein seltsamer Kontrast von Menschenleere,…„Ishizus Tokio“ weiterlesen

Halbherzig vielleicht und noch ohne eigene Kraft, aber stets in Gedanken um eine Wiederbelebung des Spiels, brachte die erste wirklich realisierbare Möglichkeit seit langem, in einer Theateraufführung zu erscheinen, das erneute Erwachen um diesen Teil der darstellenden Kunst. Aber mehr noch als die eigentlichen Aufgaben im Stück, eher minimal und noch unausgereift, waren es die…„Erwachen im Spiele“ weiterlesen

Willkommen auf den neuen Seiten des Spurenkreis – Magazins … Hier werden nun Artikel und nach einer Weile auch neue Ausgaben erscheinen. Wir hoffen Sie finden Gefallen an diesem neuen Format und wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen und Entdecken! Das Spurenmagazin ist eine Reihe, mit Photoreportagen, Essays, Berichten über Menschen, Länder, Natur und vielem mehr, aus…„Willkommen“ weiterlesen

„Warte nicht auf das System! – Filmemacher Werner Herzog“ Als Teil eines „gewissen“ Kreises von sich nach „oben“ (wo auch immer das ist) oder an einen „bestimmten Ort“ kämpfenden, um das Leben ringenden Menschen und kreativen Künstlern, die sich nach Ausdruck und Anerkennung ihrer Werke sehnen und dafür arbeiten, finden diese Worte besonderen Nachhall in mir….„Warte nicht“ weiterlesen

Vor den Abgründen fliehend, der schweigenden, ersehnten Blüte Traurigkeit, trugen meine Füße mich bis hinein, als die Nacht einbrach in Stille. Hier unter diesem Baume, will ich mich endlich niederlassen nun. Seine prächtige Krone wird mich schützen, Halt geben sein mächtiger Stamm und seine lieblich duftende Blüte hülle sanft mich ein und schenke mir süße…„In der Spiegelung des Teiches“ weiterlesen