Die Erweiterung der Kreise – Teil 2 …

Ein wichtiger Aspekt des Spurenkreises ist die Offenheit des Raumes zur Entfaltung von Ideen, für Texte, Bilder, Projekte und mehr. In den kommenden Einträgen möchten wir einige dieser Projekte einzeln vorstellen. Dies ist der 2. Eintrag in dieser Reihe, in dem wir mehr über das Spurenmagazin erzählen möchten …

Das Spurenmagazin ist eine Reihe, mit Photoreportagen, Essays, Berichten über Menschen, Länder, Natur und vielem mehr, aus einem sehr persönlichen Blickwinkel… Unsere Redaktion wird aus verschiedenen Autoren, Photographen und Künstlern verschiedener Kulturen & Länder bestehen.

Für diese Arbeit ist uns der Ansatz der Spurensuche wichtig, von Geschichten über Menschen in ihrem Alltag, der Schönheit der Natur in Bildern, der Vielfalt in der Kunst und vielem mehr. Dies ist ein Magazin der Spuren dieser Erde.

An die Realisierung dieser Publikation wollen wir ein wenig anders herangehen und es langsam und über die Zeit, mit verschiedenen Artikeln, entwickeln. In diesem Sinne soll das Spurenmagazin nun beginnen, wir hoffen es ist etwas Interessantes für sie dabei. Der Herausgeber, im Februar 2013


Einige Projekte beginnen mit großen Plänen, deren Realisierung sich am Ende als komplexer herausstellt als gedacht. Aber sollte es deswegen eingestellt werden? Vielleicht reicht es einfach, das Konzept neu zu bedenken, an die Wirklichkeit anzupassen und weiter daran zu arbeiten, wie es eben möglich ist!

Das Magazin sollte eigentlich jedes Quartal oder pro Jahreszeit erscheinen, doch unsere Ressourcen erlauben dies einfach nicht. Auch schränkte dies die Themenbereiche ein wenig ein und so versuchen wir eine neue Richtung. Es soll nun unregelmäßig und in Artikeln publiziert werden, ist deswegen aber keinesfalls minder bedeutsam für uns.

Die nächsten Ausgaben sind zwar bereits in Arbeit, aber dieses Projekt wird etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen und daher eher sporadisch erscheinen.

Den Auftakt für den Neuanfang übernimmt Peter Lundgren’s Fotoserie „Farbenreiches Japan“, mehr darüber auf den Seiten des Magazins