Präludium in den Kreis

Für eine Weile, ging es mir gut an diesen Ufern, fand Ausdruck und einen freundlichen Gruss hier und da, aber Stille hat diesen Ort zu lange schon erfüllt, was ich zu finden hoffte, scheint noch immer irgendwo verborgen.
Zeit weiterzuziehen.
Ein Tropfen im Ozean, ein Sandkorn an einem endlosen Strand, ein Baum in einem Wald, eine Stimme in einem Chor?
Der Gedanken und Empfindungen sind es viele, das Leben von Geschichten erfüllt, Magie fließt ohne Unterlass durch diese Adern, den Atem anzuhalten, vermag ich nicht ewiglich. In anderen Gefilden, werden diese Spuren weiter existieren. Einen neuen Kreis zu finden, lässt mich weiter suchen, selbst wenn diese Stimme, für einen Augenblick in die Stille entschwindet.
Lebt Wohl, falls dort irgend jemand ist, Denkt an mich, so ihr mich gefunden habt und sucht nach mir, solltet ihr es wünschen. Ein neuer Kreis, meinen Atem aufzunehmen existiert irgendwo! Schließe meine Zeilen nun, diese Gefilde verlassend, mit einem herzlichen Lebewohl.
Ein Tropfen im Ozean, ein Sandkorn an einem endlosen Strand, ein Baum in einem großen Wald, eine Stimme in einem Chor, Spuren des Daseins…

Letzter Eintrag aus R´s Spuren, 06.09.2011



Eine kurze Meditation, nach den Versen „Einen neuen Kreis finden“, von  R. Rehahn. In Kamakura, Japan & Wittenberg, Deutschland aufgenommen.

Kommentare sind geschlossen.