In uns selbst und um uns herum




Die Welten um uns herum und in uns selbst, sind oft von Dunkelheit, Grausamkeit, Traurigkeit, Verzweiflung und Einsamkeit erfüllt und machen das Dasein zur Qual, also trachte ich nach dem Licht, in einem jeden Augenblicke.
Und an welchem Ort ich auch immer bin oder in welchem Zustand des Daseins ich mich befinde, das Licht existiert irgendwo, denn es durchströmt jede Faser der Existenz, auch wenn es oft schwer ist daran zu glauben oder es unsichtbar vor einem liegt, das ist das Wunderbare. Denn es offenbart sich in vielen Erscheinungen und Menschen, indem man einfach inne hält oder anderen hilft ihren Blick vom beschwerlichen Pfad vor ihnen abzuwenden und sich um zu schauen.
In einem Augenblick der Stille, liegen Schönheit und Frieden…

Kommentare sind geschlossen.