Linderung im Schmerze

Wenn ich unter Schmerzen leide, bin ich dann ich selbst oder nicht?
Ich ziehe mich zurück in die Dunkelheit und Stille, jedes Geräusch und jeder Geruch schmerzen bis ins Mark und zerstören mein Gleichgewicht. Jeder Gedanke ist wie ein Messerstich in meinem Geiste, den ich bewusst erlebe, ja so als sehe den spitzesten aller Dorne auf mich einstechen, außer Stande mich zu wehren. Bin wie ein Hund, der sich in einer düstere Ecke verkriechen muss, zucke wild um die Pein zu ertragen, schlage mir auf den Kopf um mich davon abzulenken.
Bin ich diese elende Kreatur, bin ich dies wirklich?
Und bin ich weniger ich, wenn ich zur Linderung etwas nehme, dass mich am Ende davon, vom Schmerze, befreien kann?!
So als hätte der Wind dunkle Wolken hinfort gestoßen, fühle ich mich klar und frei, nach der Attacke und ich selbst.
In der Umnachtung meines Geistes, scheint es mir ebenso…
Ich habe angenommen, dass dies ein Teil von mir wäre und es so akzeptiert, doch scheint mir, dies ist eher wie eine Migräne, die mich peinigt und plagt, weshalb jegliches Mittel mich näher zu mir selbst bringt, mein Ich klarer sehen und erspüren lässt.
Die Linderung ist keine Benebelung, sondern das wahre Ich!
RR, 18.11.2015

Kommentar verfassen