Gedanken an Neujahr

An Neujahr trifft fast jeder Mensch die unterschiedlichsten Vorsätze oder hat verschiedene Gedanken über gewisse Aspekte des eigenen Daseins, je nachdem wo man gerade im Leben steht.
Das neue Jahr ist bereits einige Tage alt und in den Überlegungen für den nun schon mittlerweile vierten Eintrag dieser Art, es scheint fast eine Tradition zu werden, kam mir der Gedanke zurück auf die letzten Jahre und Überlegungen zu blicken…
Manchmal ist das ein guter Weg, denn in jedem Text ist ein Seelen-, Gefühls- oder Gedankenfragment eingefroren, um zu überprüfen wo man steht, was man überwunden hat oder womit man immer noch kämpft.
Dieses Jahr habe ich die Fragen nach meinen Vorsätzen ungefähr auf folgende Weise, stets in ähnlichen Worten, beantwortet:

Auch wenn sich das letzte Jahr in vielerlei Hinsicht als schwer gestaltete, sowohl arbeitstechnisch als auch privat, so war es mir doch möglich gewisse Grundsteine zu festigen, um all das was vor mir liegt zu festigen und auszubauen… Das möchte ich in diesem Jahr fortführen, d.h. an das Gute anknüpfen und alles andere zurücklassen.

Seltsamerweise waren all diese Aspekte, wichtige Punkte der Gedanken aus den Einträgen der vorangegangenen Jahre…

Weckruf (2014)

https://spurenkreis.de/journal/2014/01/07/weckruf/1
Die Arbeit im Spurenkreis ist oft schwierig, weil man viele Rollen und Aufgaben übernehmen muss und dies eine Gratwanderung sein kann. Dies bietet zum einen eine spannende Arbeit bedeutet aber auch, dass man sich oft in anderen Gedanken verliert.
Die Zeit damals war von Überlegungen und Konzeptionen erfüllt, über denen manchmal viel Zeit verging. Auch wenn eine solche Zeit gewiss sehr wichtig ist, so kann sie doch zu lange währen oder zu intensiv sein…
Blicke ich auf die heutige Arbeit, dann scheint der Fokus auf tatsächliche Publikationen, Bücher, usw. größer zu sein, Konzepte sind in Fleisch und Blut übergegangen, Projekte optimiert und auf neue Wege gebracht.
Ein gutes Zeichen, wie ich finde! Natürlich kann und muss es immer noch weitergehen, das Ende des Weges ist lange nicht erreicht.

Der Worte Bedeutung (2015)

https://spurenkreis.de/journal/2015/01/06/der-worte-bedeutung/2
Der Eintrag des darauffolgenden Jahres beschäftigt sich mit einer Art Identitätskrise, ihrer unweigerlichen Überwindung, dem so unglaublich wichtigen Selbstverständnis und Sendungsbewusstsein, der stets möglichen Umkehr und Glaubenssprüngen, die all das möglich machen.
Die Regelmäßigkeit der Einträge hat sich seitdem gesteigert, auch wenn sie von Zeiträumen der Stille durchbrochen werden, in denen die Zweifel manchmal überhandnehmen, das Schreiben aber und der Glaube an die Bedeutung der Worte, bleibt und wird sogar stärker! Die Vielfalt der Inhalte hat zugenommen, der Fokus auf gewisse Themen (und damit der oben besprochenen Konsolidierung des Schaffens) wird intensiver, die Menschen sich im Spurenkreis einfinden, um etwas zu teilen und in der Form ihrer jeweiligen Kunst auch vermögen, sind zahlreicher geworden.
Es ist eine kreative, produktive, inspirierte Zeit…

Vom Zurücklassen der Dunkelheit (2016)

https://spurenkreis.de/journal/2016/01/11/vom-zuruecklassen-der-dunkelheit/3
Manchmal dauert es länger von der Dunkelheit abzulassen, oftmals ist es ein ständiges Vor und Zurück, ein Auf und Ab, es beginnt jedoch mit dem Verständnis gewisse Dinge zu verändern, die Art und Weise des Voranschreitens zu überdenken oder hier und da, Abschied von Begleitern zu nehmen, auch wenn es schwerfällt und natürlich wehtut, sowieso muss dies ja auch nicht für immer sein.
Dies ist ein ständiges Ringen und kann niemals vollkommen aufhören…
Die Arbeit am eigenen Weg, die Konzentration darauf, die Gewissheit, der Glaube an sich selbst und andere, das gemeinsame Handeln jedoch, führen in die Dämmerung und weiter ins Licht, in dem kein Raum mehr bleibt für die Finsternis!

Zum neuen Jahr (2018)

All dies und vieles mehr, wünschen wir Ihnen, liebe Leser / Leserinnen, Freunde, Autoren / Autorinnen des Spurenkreises …
Ihnen allen, ein verspätetes FROHES NEUES JAHR 2018, mit allem was für Sie selbst dazugehört und wichtig ist!!!
RR, 09.01.2018

Ein Zeichen im Himmel…

  1. Weckruf: https://spurenkreis.de/journal/2014/01/07/weckruf/ ↩︎
  2. Der Worte Bedeutung: https://spurenkreis.de/journal/2015/01/06/der-worte-bedeutung/ ↩︎
  3. Vom Zurücklassen der Dunkelheit: https://spurenkreis.de/journal/2016/01/11/vom-zuruecklassen-der-dunkelheit/ ↩︎
+ posts

Künstler, Autor & Herausgeber...

Leave a Comment

Required fields are marked *.