Frustration

Nicht wegen der Schwere des Weges, welcher vor mir liegt, sondern aus fehlendem Antrieb herauszutreten, wächst die Frustration in mir.

Der Geist vermag bis zu einem bestimmten Punkt, d.h. ohne Resonanz oder Rezeption von Außen zu schöpfen, doch Lieder sollen gesungen, Geschichten erzählt, Spiele gesehen und alle erhört, vernommen und betrachtet werden.

Ein Kreis, in dem nur Schweigen herrscht, spiegelt allein Traurigkeit und Einsamkeit wider!

Der edle Quell’ des Geistes versiegt, die Stimme erstickt und der Atem erstarrt ohne den Lauf der Kunst, aus dem Denker, über den Erzähler hin zum Publikum…

Das Leben und die Schöpfung, führten bis auf diesen Weg, in den Kreis.

Nicht wegen der Bewegung, wächst die Frustration, sondern aus dem Stillstand, die Existenz zur Qual machend.


Eine zu durchbrechende Wand …