Über neue Stimmen im Spurenkreis

Die Erweiterung der Kreise (Teil 3)… Die Inhalte auf den Seiten des Spurenkreises wachsen stetig an, sowohl durch eigene Werke, aber vermehrt auch durch individuelle Stimmen, Autoren, Künstler & Denker, welche durch ihre persönlichen Arbeiten dazu beitragen diesen Raum zu erweitern, wodurch wir unserem Anspruch ein wahrhaftiger Kreis für Kunst, Ideen & einem Dialog zu…

Flüchtige Blüte

Vorsichtig näherte er sich der sanft, rosafarbenen Blüte, darüber ungewiss, ob es die Eine war nach der er sich Jahr für Jahr sehnte. »Japan war das Land der Blüten!«, dachte er still bei sich. Keine Jahreszeit schien zu vergehen, ohne dass die eine oder andere in Gesprächen oder anderweitig Erwähnung fand und sich auf diese…

Eine Woche im Fluss der Worte

Dies verbindet einige Eindrücke, auf meinen Wegen eingefangen, mit teils poetisch Schilderungen der Geschehnisse einer Woche. Kein großes Werk, nur eine kleine Momentaufnahme der Dinge, um das Leben mit ein paar Versen zu umschreiben… Auf dem Bahnhof in der Abenddämmerung, die Vielfalt der Wege, zahllose Möglichkeiten, in alle Richtungen… Die ewige Vergänglichkeit der Existenz und…

Farbenreiches Japan

Peter ist ein Fotograf aus Schweden, mit tiefen Wurzeln in Japan. Nachdem er ein paar Jahre dort gelebt hat, bereist er das Land der aufgehenden Sonne, seit seiner Rückkehr, mindestens einmal im Jahr. Dies ist der Auftakt einer Reihe mit seinen Bildern, quasi der Einstand unserer Zusammenarbeit. Im ersten Teil “Farbenreiches Japan” zeigen wir 7…

Zurück zu den Büchern der Jugend

Als sich vor über 20 Jahren mein tiefes Interesse für Japan, seine alte, reiche, hoch ästhetische Kultur, seine Menschen und die Schönheit seiner Frauen zu entwickeln begann, suchte ich nach allem was aus meiner Heimat und der kleinen Stadt Wittenberg1 heraus, über das Land auffindbar war. Filme, Kunst, Theater und vor allem Bücher… Obwohl diese…

Ishizus Tokio

Ishizu ist ein Tokioter mit einer Leidenschaft für die Photographie! Dann, wenn die Millionenstadt am ruhigsten ist, in den frühen Morgenstunden und am Abend ist er in der Stadt und in seinem Viertel unterwegs um Momente einzufangen. Dazu ist die fließendende Welt des besonderen japanischen Nachtlebens eines seiner bevorzugten Motive. Ein seltsamer Kontrast von Menschenleere,…

Wiedergefundene Blüte

Es war inmitten der Regenzeit, kurz vor den Tagen des Sommers, als er sich plötzlich an die Zeit der Kirschblüte in diesem Jahr erinnerte… Die Gedanken darum erschienen ihm wohl ein wenig spät, da der Frühling bereits lange vergangen schien. Andererseits war ihm jede Erinnerung an blühende, farbige Tage, in dieser tristen, grauen Regenzeit, willkommen.…

Zum 3. Jahrestag des Tohoku — Erdbebens

Das Tohoku — Erdbeben in Japan hat sich in diesen Tagen, am 11.03.2014, das 3. Mal gejährt. Und ich möchte daran mit einem persönlichen Eintrag erinnern. Obwohl ich zum Zeitpunkt des Bebens nicht in Japan, sondern auf einem geplanten Kurzbesuch, in meiner Heimatstadt, war, hat dieses Ereignis mich auf eigene Weise berührt und betroffen. Ja und es betrifft…

Editorial zur ersten Ausgabe: Der Frühling ist da!

Auf einem Spaziergang heute, die warme und milde Brise der neuen Jahreszeit bereits seit Tagen gespürt, berührte ein süßer Duft früher Blüten meine Sinne. Und ein Gedanke berührte meinen Geist und entfachte eine sinnliche Freude: Der Frühling ist endlich da!

Lebensansichten

Kunst, Krankheit, Naturkatastrophen, Radioaktivität & Nordkorea… In dieser Rubrik, folgen wir den Spuren dreier Seiten im Augenblick des Lebens eines Menschen. Die Reihe beginnt mit dem Autor R. Rehahn, der über sein Leben berichtet. Als ich kürzlich über das augenblickliche Dasein sinnierte, dachte ich, daß neben der persönlichen, privaten Seite eines Lebens, immer auch einige…

Das japanische Noh‐Theater

Begegnung mit Vergangenheit & Gegenwart … Vergiss das Theater und sieh auf das Noh. Vergiß das Noh und sieh auf den Schauspieler. Vergiß den Schauspieler und sieh auf das Herz. Vergiß das Herz, und Du wirst Noh verstehen. Zeami Allen japanischen Künsten ist Jahrhunderte alte Tradition zu eigen, welche bis in die Gegenwart gepflegt wird — es heißt,…

Verbindungssucht

Gedanken über die Einsamkeit Es gibt Tage, an denen sich der Mensch allein und verloren fühlt, ohne ein Zeichen von anderen, so als würde die eigene Existenz niemanden interessieren. Und weil dies so schmerzhaft und beunruhigend ist, wird auf der bereits bestehenden Mauer, eine noch höhere errichtet, um sich selbst von der Außenwelt zu schützen…