Die Gedanken sind frei

Unser heutiges Zitat widmet sich einem bekannten deutschen Volkslied1, hochaktuell für unsere Zeit, als Bekennung zur Freiheit der Gedanken, Rede & Meinung… Strophe 1Beleget den FußMit Banden und mit KettenDaß von VerdrußEr sich kann nicht retten,So wirken die Sinnen,Die dennoch durchdringen.Es bleibet dabei:Die Gedanken sind frei. Strophe 2Die Gedanken sind freiWer kann sie erraten?Sie fliehen…

Kritik im Namen der Nation

Als ich heute mit dem Zug nach Tokio, über Yokohama, fuhr, befand sich in einem Wagen eine Gruppe von Ausländern, Amerikanern, die einem schon auf den ersten Blick nicht recht geheuer und schon von Weitem sehr laut erschienen. Wieder mal typisch, dachte ich. Ich hätte gerade aus in den Wagen laufen können, wählte jedoch den…

Die verworfenen Gaben

Vierter Teil einer noch unveröffentlichten Erzählung… Er saß über dieses und jenes sinnierend im stillen Zimmer, als er zu sich selbst sagte: »Du kannst singen, schreiben, komponieren, schöpfen und viele Dinge mehr! Und hast doch nichts oder so wenig daraus gemacht. Andere wären froh über eines dieser Talente, du hast sie alle irgendwie und bist…

Die sich schließende Tür

Zweiter Teil einer neuen, noch unveröffentlichten, fragmentarischen Erzählung… Es war zur gleichen Zeit faszinierend zu beobachten, bestürzend zu erleben und entmutigend auf dem kommenden Weg, verflochten in seltsamen Empfindungen um das Ende der Dinge… Während er wirklich versuchte das Leben wieder in den Griff zu bekommen: das emotionale, spirituelle, wie soziale Ungleichgewicht, welches ihn in…

Mit verschlossenen Sinnen (blind — taub und stumm)

In einer Situation, da man miteinander sprechen, Diskurs führen und sich austauschen müsste, herrscht ein Klima der Ablehnung jeglicher Diskussion im Lande, sobald die Stimmen zu kritisch sind, das scheinbar Falsche auf diese oder jene inakzeptable Weise formulieren. Warum aber müssen Kritik, wie auch immer in Worte gefasst, Menschlichkeit, Hoffnung, gute Absichten oder Veränderungsbereitschaft ausschließen?…