R. Rehahn

Künstler, Autor, Herausgeber

Bücher bei den folgenden Buchhändlern erhältlich:

JournaliBooks – Amazon – Buchhandel – u.v.m

Der Spurenkreis und in der Folge dieser Überlegungen, der Anstoß für die Gründung des Spurenkreis Verlages, sind das Resultat langjähriger Gedanken und Konzeptionen des Künstlers R. Rehahn.

In seiner Kunstarbeit befasst er sich mit dem Theater, als Autor, Regisseur & Schauspieler; der Musik, als Komponist & Sänger; und der Literatur, als Autor und nun Herausgeber. Seiner Kunst widmet er sich, eher still und zurückgezogen, seit über 20 Jahren.

Neben einer kurzen Zeit als Blog-Autor mit englischen Texten, die hier in dt. Sprache ihre Fortsetzung finden, sind seine literarischen Arbeiten, vor allem in Theaterstücken einer selbst geschaffenen und auf dem Japanischen Noh Theater & christlichen Mysterien basierenden Theaterform, in der er auch inszeniert und gespielt hat, erschienen.

Seine schriftstellerischen Ursprünge liegen in der Versform, für Lieder und Lyrik, sowie im Theater.

Es ist diese Sicht von verschiedenen Seiten, die sein Kunstschaffen beschäftigt: Die Schöpfung von Texten, wird durch die Realisierung im Theater, auf und vor der Bühne, begleitet. Die Komposition von Liedern, durch die Interpretation als Sänger. Das Erscheinen als Autor, in einem Verlag, der auch dafür gegründet wurde, in der Hoffnung, weit darüber hinaus etwas zu schaffen.

Thematisch geht es in seinen Werken oft um sehr menschliche, innere Fragen und Aspekte der Existenz. Ihn interessieren Augenblicke, in denen sich ein ganzer Weg entfaltet oder die zu einer Entscheidung führenden Entwicklung im Leben werden. Der Mikrokosmos der Gedanken und Empfindungen steht im Zentrum seines Schaffens.

Sein künstlerischer Lebensweg führte ihn, nach Musikunterricht und ersten Theatererfahrungen, durch verschiedene Theater Deutschlands, in vielseitigen Aufgaben, auf und vor der Bühne, bis nach Japan.

Dort lebt und arbeitet der Künstler, die längste Zeit des Jahres, wo er sich seiner Kunst widmet, als Schauspieler in Film, Fernsehen und Werbung gearbeitet hat und das japanische Noh Theater bei seinen japanischen Meistern studiert, aber auch in Deutschland und seiner Heimatstadt Wittenberg.

Immer wieder lässt er ein Theaterprojekt entstehen, ist in der Produktion von visuellen Inhalten als Drehbuchautor und Creative Director involviert, ist Teil von Theateraufführungen oder ringt mit der Realisierung anderer Kunstprojekte und -ideen.

Im Spurenkreis Verlag sind die ersten 5 Erzählungen aus dem Band In der Stille der Einsamkeit“ erschienen, „Der Pfad in den Kreis“, dem 1. Band der im Spurenkreis erscheinenden EDITIONEN, sowie viele weitere Texte und weitere Bücher.


avatar

Über…

R. Rehahn

Autor, Künstler & Herausgeber


Das eigene Überleben in der Schöpfung

Bei all den Überlegungen in vielfältigen Worten und Längen über den Sinn & Unsinn der eigenen Schöpfung, die zahlreichen Beweggründe, so fadenscheinig sie auch sein mögen, brennt mir heute eine Sache, da ich einmal mehr über der Hölle schwebe, vor dem Ertrinken nach Luft schnappe, zerschunden am Wegesrand um Hilfe rufe, ganz besonders auf der…

Ein dunkler Schatten auf einer sich lichtenden Seele

Nach einigen wirklich guten Tagen mit einem spürbar veränderten & regelmäßigen Rhythmus, der mit der frühen Nachtruhe beginnt, dem Erwachen am hellen Morgen, einem gesunden Frühstück, nach einem kurzen Innehalten durch Lesen & Ruhe, der Erledigung verschiedener Alltagsarbeiten, der persönlichen Reinigung, der eigentlichen Arbeiten, sowohl notwendiger als auch kreativer Aufgaben & Projekte, für einen selbst,…

Irrsinn, Berufung oder Wunschtraum

Ein weiteres, neues, Fragment aus einer unveröffentlichten Erzählung… Diesmal, ein Monolog des Protagonisten, über verlorene Träume, Ängste, aber auch Hoffnung & Aufbegehren, angesichts schier auswegloser Umstände. Nach all der Zeit, all den Träumen, dem Gefühl nicht genug getan zu haben, all den Versäumnissen. Schlaflos in der Nacht, Musik im Geiste, liege hoffend ich wach. Doch…

Über die Bewahrung von Traditionen

Die Frühlingszeit klingt sanft & stille ein, ihr milder Atem und Blütenhaftes Antlitz, belohnt uns mit den Entbehrungen der kalten Wintertage und nach dem der Palmsonntag vorüber ist, an dem Jesus Christus in Jerusalem angekommen war, beginnen langsam auch die Vorbereitungen für die alljährliche und wunderbare Osterzeit, die einmal mehr den Kreislauf des Lebens, des…

Flüchtige Blüte

Vorsichtig näherte er sich der sanft, rosafarbenen Blüte, darüber ungewiss, ob es jene Eine war, die in Augenschein zu nehmen, er sich Jahr für Jahr sehnte. Vorsichtig näherte er sich der sanft, rosafarbenen Blüte, darüber ungewiss, ob es diese Eine war nach der er sich Jahr für Jahr sehnte. »Japan war das Land der Blüten!«,…

Eine Woche im Fluss der Worte

Hier hatte ich die Idee einfach ein paar Bilder mit den teils poetisch Schilderungen der Geschehnisse eine Woche zu verbinden. Kein großes Werk, nur eine kleine Momentaufnahme der Dinge, um das Leben mit ein paar Versen zu umschreiben… Bahnstation in Futakotamagawa… Auf dem Bahnhof in der Abenddämmerung, die Vielfalt der Wege,…