Die Veröffentlichung der Spurenblätter, einer neuen Reihe von Publikationen in verschiedenen Ausgaben, steht bevor und ich freue mich, hier an dieser Stelle, ein wenig mehr darüber zu erzählen.

Die Spurenblätter entstanden aus der Idee für eine regelmäßige Publikation verschiedener, gesammelter Texte, in einer Zeit, da die digitalen Möglichkeiten noch lange nicht soweit fortgeschritten waren wie heute bzw. uns selbst noch vorbehalten.

Anfangs als Druckausgabe konzipiert, war eine Realisierung jedoch sehr schwierig, aber niemals ganz aus den Augen verloren und nun, nach einiger Zeit der Vorbereitung, wird das Ziel einer Veröffentlichung wieder aufgenommen. Aber in welche Richtung soll es heute gehen?

Sowohl als Leser der heutigen Zeit, wie auch als Verlag, interessieren uns beide Aspekte:

Eine digitale Publikation, wie auch die Veröffentlichung von gedruckten Ausgaben und wie in unserem gesamten Programm, werden wir versuchen auf so vielen Plattformen wie möglich, ob analog oder digital, zu erscheinen!

Die Spurenblätter sollen in unterschiedlichen Ausgaben veröffentlicht werden, aber was sind diese Ausgaben, was macht sie aus?

Das Spurenjournal existiert bereits hier auf diesen Seiten und ist wie der Name schon sagt, eine Chronik aller im Spurenkreis / Verlag publizierten Werke. Eine Druckausgabe des Journals in Magazinform soll bald folgen.

Die Spureneditionen befassen sich mit einem Thema, in Sammlungen verschiedener Texte, Illustrationen und vielem mehr. Die Ausgabe Der Pfad in den Kreis, eröffnet diese Reihe und wird in diesen Tagen erscheinen, anfangs hier auf diesen Seiten, aber bald ebenfalls als Buch.

Dies sind die ersten beiden Projekte zu den Spurenblättern, die ich im Augenblick ankündigen möchte, weitere sollen folgen, und ich freue mich, daß diese neue Seite des Spurenkreises / Verlages, nun endlich aufgeschlagen werden kann.

Mehr erfahren Sie in Kürze auf unseren Seiten!